Projekt Itzstedt











Bundesland Schleswig-Holstein
Landkreis Segeberg
Projektname FTTH Itzstedt
Anz. Wohneinheiten ca. 1.050
Tiefbautrassenlänge ca 23.500 m

Zurück zur Übersicht

Projekt Itzstedt

Ziel

2014 ging es los mit dem schnellen Internet in Itzstedt.

Ansatz

Die Baukolonnen haben mit der Verlegung des neuen Breitbandnetzes begonnen. Die Verlegung der Leitungen ist in ca. acht Wochen abgeschlossen.
Bild-Personenkreis.jpg
Sind glücklich über die vor wenigen Tagen begonnenen Bauarbeiten zur Verlegung eines modernen Breitbandnetzes in Itzstedt: (von links) Michael Syttkus, Mitarbeiter in der Amtsverwaltung des Amtes Itzstedt, Bürgermeister Peter Reese, Sven Schneider, Projektleiter von Unser Ortsnetz, sowie Andreas Spitze von der mit den Bauarbeiten beauftragten Allinq Networks GmbH.

Folge

Die Zeiten lahmer Internetverbindungen in Itzstedt nähern sich dem Ende. Erste sichtbare Zeichen einer neuen Epoche moderner Informationstechnologie durch die Verlegung eines modernen Breitbandnetzes durch UnserOrtsnetz, Teil der Deutsche Glasfaser Gruppe, sind unübersehbar.

Seit wenigen Tagen ziehen Baukolonnen durch die Straßen der 2.400 Einwohner zählenden Gemeinde und verlegen kilometerlange unterirdische Glasfaserstränge bis in die Häuser der zukünftigen Kunden des neuen Ortsnetzes. „Ich bin überglücklich, dass nach vielen vergeblichen Anläufen in der Vergangenheit nun endlich ein Breitbandnetz gebaut wird. Das ist auch ein Verdienst vieler Multiplikatoren im Ort, die in ihrer Freizeit Überzeugungsarbeit bei den Bürgern leisteten. Dank des künftigen Breitbandnetzes ist unsere Gemeinde bestens aufgestellt für die Zukunft und fit für den Wettbewerb mit anderen Kommunen“, freut sich Itzstedts Bürgermeister Peter Reese.

Dessen Einsatz sowie dem Engagement dieser vielen ehrenamtlichen Multiplikatoren sei es zu verdanken, dass Itzstedt die von UnserOrtsnetz geforderte Akzeptanzquote erreicht, lobte UnserOrtsnetz-Geschäftsführer Ralf Pütz. „Die Kosten für die Verlegung des Glasfasernetzes, rund 1,6 Millionen Euro, trägt die Deutsche Glasfaser. Die Gemeinde muss keinen Cent bezahlen. Das gilt auch für Kunden, die bereits Verträge mit UnserOrtsnetz unterzeichnet haben.

Die Anschlüsse werden kostenlos bis ins Haus verlegt“, betont Pütz und fügt hinzu dass die Verlegung des neuen Hauptnetzes in etwa acht Wochen abgeschlossen sein soll. Das Baucamp in Itzstedt, befindet sich auf der „Schafskoppel“, hinter dem Küchenstudio in einem  ingezäunten Bereich. Sollten Sie Fragen zum Tiefbau haben, können Sie gerne direkt vor Ort mit den zuständigen Personen sprechen.

Somit werden Übertragungsgeschwindigkeiten von mindestens 100 MBit/s ermöglicht und Itzstedt bekommt ein Breitbandnetz für schnelles Internet, günstiges Telefonieren und glasklares Fernsehen.

02.10.2017

Betrieb im neuen Standort in Rheine aufgenommen...

Nach einer festlichen Eröffnung im Mai, die mit unseren...
15.05.2017

200 Kilometer Glasfaser durch Deutschland

Wir möchten Sie gerne auf diesen Artikel aufmerksam...